Jagdverband  Weißeritzkreis e.V.

Der Jagdverband diskutiert über seine Zukunft

Arbeitsplan HW 2016

HeidiGae | 07.02.2016 | aktuelle Beiträge AG Hunde, Wichtige Meldungen | Kommentare geschlossen

Liebe Hundeführer und interessierte Jäger.

Wie schon zur Tradition geworden, gehört der letzte Sonntag im Monat der Hundeausbildung. Mit dem nun vorliegenden Arbeitsplan könnt ihr euch auf die Termine einrichten und diese Form der aktiven Verbandsarbeit mit eurer Teilnahme nutzen und unterstützen

Bitte die Teilnahme am Mittwoch vor dem Übungstag an Andreas Walther zwecks Vorbereitung melden.

Datum Thema Zeitpunkt Treffpunkt März

06.03.

Hasenspur

9:00 Uhr

Penny-Parkplatz

Possendorf

April

03.04.

Grundlagen Feldarbeit

9:00 Uhr

Erbgericht

Ruppendorf

24.04.

Einarbeitung Schweiß

8:00 Uhr

Waldparkplatz Oberfrauendorf Mai

29. 05.

Aufbau Schweißarbeit

8:00 Uhr

Buschhaus Hermsdorf/Erzg. Juni

26. 06.

Wasserarbeit und Schweiß

8:00 Uhr

VLO Hetzdorf Juli

31.07.

Nach Bedarf

8:00 Uhr

Parkplatz Hennersdorfer Kreuz August

28.08.

Prüfungsvorbereitung nach Bedarf

8:00 Uhr

Noch offen September

25.09.

Schwarzwildgatter Wermsdorf Dezember Stöberjagd Noch offen

Weidmannsheil und Ho Rüd Ho

Andreas Walter
Obmann

Hundeübungstag Holzhau

Christian Goebel | 09.09.2015 | aktuelle Beiträge AG Hunde | Kommentare geschlossen

Den Augustübungstag nutzten wieder zahlreiche Hundeführer für gemeinsames Üben und um den einen oder anderen Tipp für die weitere Ausbildung zu erhalten. Erfreulich ist es immer wieder, dass unsere kontinuierliche Arbeit, die Regelmäßigkeit und die uneigennützige Hilfe vieler Hundeführer bei der Absicherung solcher Übungstage über die Grenzen unseres Jagdverbandes bekannt ist.

Die Qualität solcher Übungstage hängt aber auch an den zur Verfügung stehenden Revieren mit den unterschiedlichsten Geländebedingungen und entsprechenden Bewuchs. Ich möchte mich im Namen aller die die Übungstage vorbereiten und nutzen für die unkomplizierte Bereitstellung der Reviere bedanken.

Für den Übungstag im August konnten wir wieder Teile des Revieres Holzhau im Forstbezirk Bärenfels für die Fährtenarbeit und der Junghundeausbildung nutzen.

Für die Fährtenarbeit hatten wir uns im Vorfeld etwas besonderes einfallen lassen. Der Herausforderung einer 1000m Fährte ohne Begleitung stellten sich 3 Hundeführer die mit ihren Hunden im Herbst die GP ablegen wollen. Dies sollte eine Standortbestimmung sein und ein kleiner Leistungsvergleich. Ziel war das Ankommen am Stück und das Mitbringen der 5 ausgelegten Verweiser. Zwei Hundeführer fanden auf den sehr anspruchsvollen Fährten zum Stück mit jeweils 5 und 4 mitgebrachten Verweiserstücken.

Für weitere 3 Hunde waren ebenfalls Übernachtfährten jedoch als Übungsfährte mit Markierung und kürzer vorbereitet und am Übungstag gearbeitet.

Die Junghunde – und Welpengruppe konnte dagegen in entspannter Atmosphäre unter Anleitung wichtige Dinge im Sozialverhalten festigen und den nötigen Grundgehorsam üben.

Bei vorzüglicher Versorgung und sonnigem Wetter mit netter Plauderei klang dieser Übungstag am zeitigen Nachmittag aus. Vielen Dank Angela und Volker Oettel, Torsten Rietzschel und den Helfern für das Fährtelegen Helge Rübartsch und Karsten Klotz.

Andreas Walther

Obmann Hundewesen

Konzentration

Kreistraining

Fachkundig, Generation Zukunft

Gehorsam

So soll es sein

Rabauken

Jägerreserve

Verpiß dich

Hundeübungstag Juli 2015

Christian Goebel | 10.08.2015 | aktuelle Beiträge AG Hunde | Kommentare geschlossen

Treffen

Eröffnung

geduldige Zuhöhrer

Wenn die Meute losgelassen

Konzentration

erste Schleppe

Kampf am “Wackelschwein”

da solln wir rein?

pure Lebensfreude

Hundeübungstag im Tharandter Wald

Christian Goebel | 02.07.2015 | aktuelle Beiträge AG Hunde | Kommentare geschlossen

Trotz Abwesenheit unseres “Chefs” fanden sich am 28.06.15 wieder 9 Hunde nebst Führern zum Hundeübungstag im VLO Hetzdorf im Tharandter Wald ein.
Nachdem zu den letzten Übungstagen die Schweißarbeit im Vordergrund stand, widmeten wir uns diesmal den Themen “Vorsuche/ Verweisen/ Wasserarbeit”. Der allgemeine Gehorsam und die Unterordnung, insbesondere im Kreisbetrieb, gehören mittlerweile zum Standardprogramm eines jeden Übungstages.
Im Verlauf des Vormittages wurde von Volker Oettel die Vorsuche und die Verweiserbahn theoretisch erläutert und anschließend durch die Gespanne praktisch geübt.
Im Anschluss daran checkte Torsten Rietzschel den Stand der anwesenden Hunde in den Fächern der Wasserarbeit. Die Hundeführer erläuterten welche Ziele sie in der Wasserarbeit mit ihren Hunden verfolgen und im Weiteren wurden die Prüfungsbedingungen nach der Prüfungsordnung für die Brauchbarkeit im Land Sachsen besprochen. Der praktische Teil erfolgte an einem nahe gelegenen Teich.
Auch hier zeigten alle Hunde ansprechende Leistungen im kühlen Nass…, die Badehose musste somit keiner der Hundeführer anziehen!

In der gesamten Veranstaltung gab es viele Hinweise aus der Praxis und auch die Diskussion und der Austausch untereinander kamen nicht zu kurz.
Bedanken möchten wir uns beim Forstbezirk Bärenfels, insbesondere beim Revierleiter Herrn Schmieder, für die Bereitstellung des Revieres, Volker Oettel und Torsten Rietzschel für die Organisation und Leitung vor Ort und Angela Oettel für die leckere Verpflegung.

Wir sehen uns alle in einem Monat….!

Christian Herklotz

bei der Wasserarbeit

Theorie muß sein!

verdiente Mittagspause

gemeinsames Spiel

Kreisbetrieb

Hundeübungstag Holzhau

Christian Goebel | 05.06.2015 | aktuelle Beiträge AG Hunde | Kommentare geschlossen

Impressionen vom Hundeübungstag am 31.05.2015 im Revier Holzhau, Forstbezirk Bärenfels

Zum Aufbaukurs Schweißarbeit trafen sich am 31.05.2015 15 Hundeführer im Revier Holzhau. Für alle Hunde wurden im Vorfeld die Fährten nach dem jeweiligen Ausbildungsstand vorbereitet. 10 Übernachtfährten von 300m bis 1000m.
Bei herrlichem Sonnenschein und für die Schweißarbeit ausreichend Bodenfeuchte sollte es wieder ein ansprechender Übungstag werden. Die große Anzahl an Hunden musste wie nicht anders zu erwarten erst einmal zur Ruhe gebracht werden. Der mittlerweile zur Gewohnheit gewordene Kreisbetrieb mit den Gehorsamsübungen beruhigte nicht nur die dominanten Rüden und Terrier. Unsere „ Neuen“, der 11 Wochen alte DK Welpe von Olaf Zimmermann und die 14 Wochen alte Tiroler Bracke von David Herold staunten nicht schlecht was ihre Artgenossen so alles schon bringen.
Enrico Sprunk entwickelt sich bei unseren Übungstagen schon zum Inventar in Sachen Erläuterung und Vorführung von Ausbildungsinhalten. Diesmal hatte er bei der Einarbeitung des Verweisens wieder das Interesse der Hundeführer auf seiner Seite. Lieber Enrico, wir wollen uns noch einmal ganz herzlich für die selbstlose Unterstützung bei unseren Übungstagen bedanken.

Anschließend ging es zum praktischen Teil, der Fährtenarbeit. Die in 3 Gruppen aufgeteilten Hunde konnten alle zum Stück finden, was auch Ziel der Übungstage ist. Die Auswertung erfolgte wie immer am Ende der Arbeit mit den entsprechenden Hinweisen für die weitere Ausbildung. Die Welpenspielgruppe konnte sich schon im Spiel untereinander und bei einer Hasenschleppe ausprobieren.

Traditionell bei diesen Übungstag die liebenswerte Versorgung von Angela Oettel, die wieder dem Ganzen einen schönen Abschluss gab.

Allen Helfern ein Herzliches Dankeschön und ………………… wir machen weiter so!

Andreas Walther
Obmann Hundewesen

unsere “Kleinen”

bei der Hasenschleppe

“was sein muß, muß sein!”

Frank Fiebiger bei der Fährtenarbeit

Enrico, wie wir ihn kennen und schätzen

Hundeübungstag “Einführung Schweißarbeit”

Christian Goebel | 28.04.2015 | aktuelle Beiträge AG Hunde, Wichtige Meldungen | Kommentare geschlossen

Hundeübungstag „Einführung Schweißarbeit“ am 26.04.2015

Sonntag 8.00 Uhr Waldparkplatz Oberfrauendorf, die Anzahl an Jägern mit ihren Hunden lies für außenstehende auf eine Jagd schließen. Zu dieser Jahreszeit eher untypisch, für die Organisatoren der Hundeübungstage jedoch ein erfreulich gewohntes Bild.

10 Hundeführer trafen sich im Revier Oberfrauendorf des Forstbezirkes Bärenfels zum Einführungslehrgang Schweißarbeit. Vom Junghund bis zum geprüften Jagdhund, vom Wachtel bis zum Weimaraner, war wieder alles bunt gemischt. Ein sonniger Tag dazu, was will man mehr.

Da sich die Organisation derartiger Übungstage mittlerweile auf breite Schultern verteilt, ist auch die Vorbereitung in einem zeitlich vertretbaren Rahmen. Für die 6 Übernachtfährten von ca. 500m Länge war am Samstagabend mit 5 ortskundigen Helfern in einer Stunde alles erledigt. Die 3 Wildschleppen und eine Tagfährte wurden dann am Sonntagmorgen gelegt.

Ohne Gehorsam und der nötigen Ruhe keine Schweißarbeit. Torsten Rietzschel mit dem Kreisbetrieb zum „runterkommen“ der Gemüter.

Begrüßung duch den Chef

Herunterkommen durch Kreisbetrieb,

und anschließend toben, bevor es richtig losgeht.

Enrico Sprungk übernimmt den theoretischen Teil in Sachen Schweißarbeit und gibt praktische Hinweise für die Einarbeitung und die nötige Ausrüstung.

theoretische Grundkenntnisse sind wichtig

Hund und Führer bei der Arbeit

Suchenstück gefunden!

Wenn alles gut gelaufen ist, wird es gemütlich!

Liebe Hundeführer und die treuen Helfer, vielen Dank für diesen erlebnisreichen Übungstag und wir machen weiter so.

Andreas Walther
Obmann Hundewesen

Bericht Hundeübungstag

Christian Goebel | 01.04.2015 | aktuelle Beiträge AG Hunde | Kommentare geschlossen

Traditionell begannen auch in diesem Jahr die Hundeübungstage des JV Weißeritzkreis in Revierteilen der Pächtergenossenschaft Reichstädt. Erfreulicherweise fanden sich 10 Hundeführer mit ihren Hunden zum vereinbarten Termin ein. Entsprechend der Jahresplanung für die Übungstage, sollte dabei die Hasenspur die Hauptrolle spielen. Auf Grund des stark differenzierten Alters und der unterschiedlichen Prüfungsanforderungen für die jeweiligen Hunderassen wurden drei Ausbildungsgruppen gebildet. Torsten Rietzschel nahm die Junghunde und Welpen mit ihren wissbegierigen Erstlingsführern unter seine Fittiche und konnte viele Anregungen geben und Fragen beantworten. Die Hunde selbst sammelten Erfahrungen im Sozialkontakt mit ihren Artgenossen und festigten mit einigen Übungen den nötigen Grundgehorsam.
Für die schon „ fortgeschrittenen“ Hunde konnte in Vorbereitung der Frühjahrsprüfungen nochmals am Hasen geübt werden und jeder Hund hatte die Gelegenheit seine Anlagen zu zeigen. Begleitet wurden die zwei Gruppen von unseren Leistungsrichtern des Vereins Dachsbracke Volker Oettel und Enrico Sprungk. Somit war auch eine entsprechende Auswertung der gezeigten Leistungen gewährleistet.
Mit der Überprüfung der Schussfestigkeit endete der sehr harmonisch verlaufende Übungstag mit zufriedenen und für die nächsten Ausbildungsschritte motivierten Hundeführern.

Weidmannsdank gebührt der Pächtergenossenschaft Reichstädt, für die wie immer unkomplizierte Hilfestellung bei der Durchführung solcher Übungstage.

Andreas Walther

Obmann für Hundewesen

Arbeitsplan Hunde 2015

Christian Goebel | 17.01.2015 | aktuelle Beiträge AG Hunde | Kommentare geschlossen

Arbeitsplan Hundewesen JV Weißeritzkreis 2015Liebe Hundeführer und Interessierte Jäger, wie schon zur Tradition geworden gehört der letzte Sonntag im Monat der Hundesbildung. Mit dem nun vorliegenden Arbeitsplan könnt ihr euch auf die Termine einrichten und diese Form der aktiven Verbandsarbeit mit eurer Teilnahme nutzen und unterstützen. ________________________________________________________ September  27. 09. Treff um 9.00 Uhr am Gatter in Wermsdorf. Fahrt erfolgt mit Privat- PKW, bitte Fahrgemeinschaften bilden.Alle Infos für das Gatter und Anfahrtsskizze unter LJV Sachsen – Schwarzwildgatter http://www.ljv-sachsen.de/index.php?id=174Dezember Stöberjagd eventuell SBS   Rev. Hetzdorf Weihei und Ho Rüd Ho Andreas Walther

Mondphasenkalender

MoonTool-Gadgets mit aktueller Mondphase für die Homepage