Jagdverband  Weißeritzkreis e.V.

Der Jagdverband geht geschlossen in die Zukunft

Unterwegs mit Lernort Natur

wp_admin | 01.06.2014 | Lernort Natur |

Wie schon in den letzten Jahren hat der Jagdverband Weißeritzkreis e.V. die ehrenamtliche Initiative im „Lernort Natur“ erfolgreich fortgesetzt. Einerseits lag dabei unser Augenmerk wieder auf der öffentlichen Arbeit, indem wir mit Informations- und Bastelständen auf Naturmärkten präsent waren, andererseits auf der naturpädagogischen Arbeit mit Kindern in Kindergärten und Schulen.

 Im Rahmen der öffentlichen Präsentation haben wir erneut regen Zuspruch von Kindern an unseren Bastelständen erfahren. Auch ihre Eltern nutzten die Zeit, unsere Informationstafeln zu lesen, um einen näheren Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten unserer Jägerschaft zu erhalten.

Besonders hat uns die große Anzahl der Kinder  am Stand „Eulen basteln“ bei unserer Hegeschau im Lindenhof Ulberndorf am 11. Mai gefreut. Dabei hat sich wieder gezeigt, dass auch die kleinsten Hände mit geringer Unterstützung aus einfachen und natürlichen Materialien wunderschöne Dinge basteln können.  Unsere erfolgreiche Arbeit im Bereich Naturpädagogik zeigt beispielhaft die wachsende  Zusammen-arbeit von Peter Schlottke und Susann Steckel sowie dem Hort der Grundschule Dippoldiswalde.

Dazu zählen sowohl die großen Ferienwanderungen und -veranstaltungen als auch die monatliche Stunde in der AG „Natur erleben“. Während der großen Wanderungen konnten die Kinder die Natur aus verschiedenen  Blickwinkeln wie z. B. „Das Reh“ oder auch „Natur im Herbst“ erfahren.

Besondere Höhepunkte sind für die Kinder die Waldspiele zum jeweiligen Thema. Wetterbedingt mussten einige Ferientermine nach innen verlegt werden. Doch auch hier wurde das Konzept Natur und Spiel interessant und abwechslungsreich umgesetzt.

Zusätzlich zu den traditionellen Wanderungen wurde im Rahmen der AG „Natur erleben“ eine monatliche Schulstunde eingeführt. Hierbei werden kurze Naturthemen wie z.B. „Der Hase und sein Feind der Fuchs“ gelehrt und ein Augenmerk auf die Natur als kreative Grundlage gelegt. Eine schöne Erfahrung war die „Vorweihnachtsstunde“. Hier zeigte sich abermals, dass Kindern ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt werden können und sollen.

Jeder setzte seinen oder seine Zapfen-skifahrer/-in sehr individuell um.

In diesem Zusammenhang möchten wir einen Dank an die Hortnerinnen Frau Langer und Frau Kanter für die gute und fruchtbare Zusammenarbeit richten.

Dass unser Engagement in „Lernort Natur“ Erfolge hat, zeigt sich nicht nur an der regen Teilnahme von Kindern und den Anfragen von interessierten Einrichtungen (wie Hort und Kindergärten), sondern auch durch eine kleine Auszeichnung unser Initiative.

Unser Projekt haben wir bei dem Wettbewerb „Lebendige Gemeinden im Silbernen Erzgebirge“ im Rahmen der europäischen Initiative für den ländlichen Raum eingereicht. Die eingegangenen Anträge wurden anschließend nach den Bewertungskriterien geprüft. Am 10. September entschied die Jury über die PlatzierungBei schönstem Wetter wurden am 29.09.2013 zum Herbstfest im Weidegut Colmnitz die Gewinner des Wettbewerbes „Lebendige Gemeinden im Silbernen Erzgebirge” bekanntgegeben. Wir freuen uns über den 7. Platz von insgesamt 13 Projekten.                             

Dadurch wird deutlich, dass wir mit unserer ehrenamtlichen Tätigkeit für „Lernort Natur“ auf einem guten Weg sind und die Region Osterzgebirge mit unserer Bildungsarbeit positiv prägen und gestalten können.

Für das Jahr 2014 wünschen wir uns gut besuchte Veranstaltungen, viele begeisterte Kinder und interessierte, offene Erwachsene, welche sonst nichts mit jagdlichen Dingen zu tun haben.

Wir würden uns auch über weitere motivierte Jäger freuen, die dabei mitwirken, „Lernort Natur“ begeisternd und ideenreich zu gestalten.

Mondphasenkalender

MoonTool-Gadgets mit aktueller Mondphase für die Homepage